Hilfe / FAQ's - Fragen und Antworten

Jeder, der Lust dazu hat. Die meisten GernSinger sehen das Singen „Just for fun“ (wie der Name „GernSinger“ ja schon vermuten lässt), locker und zwanglos, nach dem Motto: „Gut ist, was gut tut“. Es sind HobbysängerInnen wie „Du und ich“.  GernSinger haben einfach ……
  • … Spaß am lockeren und zwanglosen Singen.
  • … Sie möchten beim Singen Endorphine produzieren und
  • … Singen als Gesundheitserreger erleben und
  • … Singen mit einem phantastischen Lebensgefühl verbinden.😉
Manche GernSinger möchten sich…
  • … in einer Gruppe wohl und sicher fühlen und
  • … in der jeweiligen Stimme „eingebettet“ sein.
Die meisten GernSinger wollen trotz allem Spaß und Vergnügen …..
  • … mehrstimmig singen,
  • … auf die wesentlichen Songkriterien achten,
  • … ein wohl klingendes Ergebnis erzielen,
  • … um auch die entsprechenden Gefühle zu transportieren.
Natürlich gibt es auch erfahrene GernSinger mit „trainierter“ Stimme, diese übernehmen dann gerne auch mal …. 
  • … schwierigere Sonderaufgaben, 
  • … Sonderstimmen, 
  • … Einwürfe oder 
  • … Soloparts, 
  • … als sogenannte GernSinger-Guides liefern sie auch Vorlagen um so
  • … Anderen Orientierung und „Stütze“ sein zu können.  
GernSinger sind eine tolerante Gemeinschaft, denen es nicht um „Hochleistung“, sondern vielmehr um das hohe Gut des Miteinander Singens geht.  

Weil alle Gernsinger nach den gleichen Vorlagen lernen und üben

  • im gleichen Stil
  • im gleichen Rhythmus
  • im gleichen Tempo
  • nach der gleichen Begleitmusik (sofern nicht acapella)

Weil wir die Songs gemeinsam mit Euch erarbeiten und aufbauen und sie daher in verschiedenen Stadien sind

Vorbereitungen:

  • Zunächst kann jeder Songvorschläge einreichen, welche Songs sie/er „GernSingen“ würde.
  • Wir prüfen dann ob und welche Lizenzen oder Genehmigungen (Verlage/Arrangements/Gema etc.) erforderlich sind, ob wir die Lizenzen überhaupt bekommen und welche Kosten dafür entstehen.
  • Dann müssen sich ein paar andere Gernsinger finden, die diesen Song auch gerne singen würden. Dafür gibt es die Vorbestellungen der Songs.
  • Ist die Mindestanzahl erreicht, starten wir die 

 

Praktische Phase:

….in der sich jeder nach seinen individuellen Fähigkeiten, Bedürfnissen und Erfahrungen einbringen kann.

Erstellung von Begleitmusik und Arrangement

  • Viele Gernsinger spielen auch Instrumente

zusammen mit moderner Technik und heutigen Kommunikationsmöglichkeiten sind wir damit gemeinsam in der Lage, die passende Begleitmusik zu erzeugen.

  • Einige Gernsinger haben auch Arrangiererfahrung

und sie sind in der Lage 2., 3. oder 4. Stimmen zu „erfinden“, Einwürfe, Sonderstimmen oder gleich ganze Arrangements zu erstellen.

Natürlich können wir ab und an auch auf Vorhandenes zurückgreifen, aber „selbst machen“ hat einfach was und macht sehr viel Spaß.

  • Erstellung von Notenmaterial 

im einfachen Gernsinger-Stil erstellen wir Notenmaterial, um die Tonfolgen der einzelnen Stimmen visuell darzustellen.

  • Erstellung von Trainingsdateien (im Pianosound)

damit kann man die Tonfolge der einzelnen Stimmen akustisch deutlich wahrnehmen.

  • Erstellung von Trainingsdateien  (mit realen Stimmen, gesungen)

hierbei sind nun wieder Eure Stimmen gefragt….. Gute, sichere Stimmen bilden die Vorlage für diejenigen, die noch nicht soviel Übung oder Erfahrung haben und noch etwas Unterstützung oder Halt suchen.

  • Erstellung von Mitsingdateien  (real gesungen)

hierbei fehlt die zu übende Stimme im Gesamtklang, so dass sie dazu gesungen werden muss. Eine gutes Training, ob man die gelernte Stimme schon so gut beherrscht, dass man sie gegen die anderen „Störstimmen“ behaupten kann. 

  • Zusammenbau aller eingesandten Stimmen zur Erstausgabe als „virtuelle Chorversion“

Jeder der Lust hat, sendet seine Stimme (nach bestimmten Kriterien) an uns. Wir bauen sie dann zu einem virtuellen Chor zusammen.

  • Erstellung einer „Chor-Video-Version“

Gehen genügend Video-Einsendungen ein, erstellen wir daraus dann auch eine Videoversion.

  • Organisation von realen Auftritten

sobald es wieder möglich ist und Sinn macht (nach der Coronakrise), werden wir auch wieder reale Treffen organisieren…….

      • wir haben da schon viele Ideen…… Ihr ja vielleicht auch?

 

Lassen wir uns überraschen!

 

Es gibt GernSinger-Übungsdateien oder auch Trainingstracks genannt, von denen man die jeweilige Stimme (meist als Pianoversion, manchmal auch per Singstimme) abnehmen also hören, nachsingen und lernen kann. 

Lern Deine Stimme, nimm sie auf und schick sie uns als mp3…. Wir „basteln“ daraus den digitalen Gernsinger-Chor. Was Du im Einzelnen tun musst findest Du weiter unten.

  • Du hast bereits Erfahrung mit Tonaufnahmen, dann benutze einfach Dein Equipment und schicke uns eine mp3-Datei
  • Du hast keine Erfahrung und kein Equipment dafür, dann benutze Dein Smartphone.
    • Die meisten modernen Smartphones besitzen inzwischen ausgezeichnete Peripherie wie eingebaute Mikrophone und Kameras und sind völlig ausreichend. Man sollte nur ein paar wenige Dinge wissen und berücksichtigen. 
  • Benutze eine Aufnahme-App bei der Du das Eingangssignal regeln kannst und dies durch eine Pegelanzeige (Balken oder Zeiger) dargestellt wird. Somit verhinderst Du, dass Deine Stimme evtl. zu leise aufgenommen wird, oder auch zu laut (übersteuert) sein könnte.  

Es ist ganz einfach:

  • Du kannst alle Aufnahmen mit einem Smartphone machen. Besitzt Du anderes Aufnahmeequipment und hast etwas Erfahrung damit, kannst Du dieses natürlich auch gerne benutzen.
  • Ton- und Videoaufnahme machst Du bitte getrennt. 

Tonaufnahmen:

  • Leg dir die Trainings-, oder Mitsingdatei (z.B. am PC) auf einen Kopfhörer, die Aufnahme selbst (z.B. am Smartphone) sollte nämlich nur allein Deine Stimme aufzeichnen.
  • Achte auf klare Aussprache und auf konstantem Abstand zum Mikrophon des Aufnahmegerätes, damit nicht zu hohe Lautstärkeschwankungen auftreten, sondern allein Deine Stimme und die von Dir erzeugte Dynamik abgebildet werden. 
  • Stelle einen ausreichenden Aufnahmepegel ein aber vermeide unbedingt Übersteuerung. Am besten erstmal die lautest gesungene Stelle kurz aufnehmen und gucken, dass dort nichts verzerrt. Bei den meisten Recording Apps kannst Du den Aufnahmepegel an einem grün/gelb/roten Balken erkennen.
  • Such Dir für die Tonaufnahme ein “stilles Örtchen”, achte bewusst auch auf Nebengeräusche, die Du vielleicht gewöhnt bist und Dir gar nicht mehr sofort auffallen, wie z.B. Brummen von Lüftern, Kühlschrank, Wasch- oder Spülmaschine, Haustiere… Vogelgezwitscher, Hundegebell, Glocken von der Nachbarkirche oder selbst tickende Wohnzimmeruhren. Solche Geräusche nimmt man selbst meist überhaupt nicht mehr bewusst wahr, sie können aber in der Aufnahme deutlich hervorstechen. Auch Taktschläge, wenn man z.B. mit dem Fuß stark mitklopft, Auch Blätterrascheln (Noten- oder Textblatt umdrehen) etc. sind solche „Störgeräusche“.

Videoaufnahmen:

  • Bei der Videoaufnahme musst Du nicht mehr singen, sondern nur noch den Mund und den Ausdruck synchron „rüber bringen“. Somit kannst Du dich auf weitere darstellende Dinge wie Mimik, Gestik, Tanz oder den Einsatz von Accessoires konzentrieren. 

Für beide Aufnahmen gilt…..

  • Starte zuerst die Aufnahme, dann erst die Trainings- oder Mitsingdatei zu der Du singst, damit Deine Stimme und auch das Video von Anfang an aufgenommen wird und nichts fehlt. 
  • An Ende des Songs ist es umgekehrt. Bitte die Aufnahme erst stoppen, wenn der letzte Ton verklungen ist, besser noch 2-3 Sekunden nachlaufen lassen. So haben wir etwas Spielraum für den Schnitt (z.B. zum Ausblenden etc.).
  • Benenne bitte die Dateien entsprechend des Songtitels („Songtitel-Stimme3.mp3“ für Audio oder „Songtitel-Stimme3.mp4“ für Video) bevor Du sie über das Formular an uns sendest. So müssen wir nicht erst in die datei hören um zu wissen um welchen Song und welche Stimme es sich handelt. Das Formular findest Du unter „Meine Songs“ im jeweiligen Titel, ganz unten. 

 ….. nun mach Deine Aufnahme und … her damit  😉

Du kannst gerne Deine Standard-App des Smartphones benutzen, sofern diese Deine Aufnahme als MP3 abspeichern kann.

Viele GernSinger nutzen auf Ihrem Android Handy auch die kostenlose Testversion vom  Hi-Q-Recorder. Dieser nimmt in der Textversion bis zu 10 min auf und ist gut geeignet und einfach zu bedienen.

Hier der Link zum Hi-Q Recorder im Play-Store 

Für I-Phones gibt es ähnliche Apps. Benutze einfach Deinen mp3 Lieblingsrecorder.

Nichts ist wohl so unterschiedlich wie Musikgeschmack  😉

Die Gernsinger waren vor vielen Jahren eine der ersten Gruppen, die populäre Musik im Chor umgesetzt haben. daher liegt der Schwerpunkt eher auf bekannten Rock- und Popsongs, Schlager, Musicals, Balladen und ähnliches.  Je nach Stimmung und Anlass singen wir aber gerne auch mal Volkslieder, Spirituals, Traditionales, aber selten was Klassisches. 
Du kannst gerne Vorschläge machen. Wenn sich genügend Gernsinger finden, die deinen Vorschlag auch singen mögen, dann steht dem nichts im Wege.

Songvorschlag machen 

GernSinger-Guides 

GernSingerGuides sind Sänger, Instrumentalisten, Tonmeister, Stimmbildner etc (alles natürlich auch in weiblicher Form ;-),  die über etwas mehr musikalische Erfahrung und Übung verfügen. Sie liefern Arrangements, Playbacks, Tonabmischungen oder Teile davon. Viele liefern auch die eingesungenen Führungsstimmen, sind also Vorsänger/innen, an denen sich die nicht so „geübten“ GernSinger orientieren und Stimmen lernen können. Multitalente liefern alles zusammen, andere auch nur ganz kleine Bestandteile. Somit enstehen ideale Vorlagen und es gelingt ein „Teamworking“ in Form von:   Wer’s kann macht’s vor…. wer’s lernen möchte macht’s nach. 

GernSingerGuides erhalten eine Vergütung (Tantiemen) für die genutzten Beiträge.

  • Wenn Du Lust hast und Dir vorstellen kannst, als Gernsinger-Guide mitzumachen, dann schick uns einfach eine kleine Mail. Erzähl ein wenig über Dich und häng am besten eine kleine  „Kostprobe“ deiner Stärken an (kurze Aufnahme deiner Stimme oder deines Instrumentes, ein eigenes Cover-Arrangement oder gern auch eine Eigenkompostition (gern auch  A Cappella) o.ä. 

Na hoffentlich bald überall 🎶 😉

Wenn Du (nach der Corona-Krise) in Deiner Umgebung in einem

  • GernSinger-Chor singen möchtest

oder Lust hast….

  • eine GernSinger-Gruppe zu gründen, vielleicht auch
  • GernSinger-Treffen,
  • GernSinger-Partys,
  • Auftritte oder
  • Flashmops zu organisieren

So bilden wir zunächst „virtuelle Ensemble“ und nach „Corona“ werden sich automatisch auch reale Singgruppen, Wohnzimmergruppen uvm. bilden.

Es könnten ganz dynamische Dinge entstehen wie….: „Wohnzimmersingen“, „Just-for-fun-Singen“, „Generationensingen“, „Mutter-Kind-Singen“, „Singel-Singen“, „Nachbarschaftssingen“, oder auch Genresingen wie „Weihnachten“, „Folklore“, „Irishmusic“, „Hochzeit“, „Schlager“, „Rock“, „Pop“,„deutsche Volkslieder“ etc.

Die Grundidee stammt von der „Ur-Gernsinger-Gruppe“ in Mömbris (im Kahlgrund) zwischen Aschaffenburg und Hanau, die in dieser Form schon weit über 10 Jahre miteinander Musik macht und nun durch die „Coronapause“ diese digitale Gernsinger togo Idee umsetzt.

Ein solches Projekte macht wirklich sehr viel Arbeit und verursacht auch erhebliche Kosten.


  • Neben den üblichen Personal-, Raum-, Technik- und anderen Kosten können insbesondere auch für musikrechtliche Lizenzen erhebliche Summen anfallen.
  • Doch wir singen eben vorwiegend populäre Musik (die man aus dem Radio kennt) und bevor wir das ganze Mitsing-Projekt durch illegale Verbreitung von Noten oder Verletzung von Nutzungsrechten gefährden, machen wir lieber eine vernünftige Kalkulation und stellen das Projekt auf rechtssichere und finanzierbare Beine.
  • Ferner möchten wir komplett auf „Fremdwerbung“ verzichten. Nervende Werbeemails oder poppende Banner soll es auf Gernsinger.de nicht geben.
  • Wir werden alle anfallenden Kosten so kalkulieren, dass sich das Projekt selbst finanziert, wir von keinem „Geldgeber“ (außer unseren Gernsingern selbst) abhängig werden und es sich jeder „Gernsinger“ leisten kann, so dass wir miteinander eine lange Zeit dieses schöne gemeinsame Hobby betreiben können.
  • Gerne machen wir aber auch immer wieder mal kostenfreie Angebote um z.B. Gernsinger toGo kennen zu lernen.


Viel Vergnügen…..
Euer Gernsinger-Team

Ja, klar…… sehr gerne!

Du kannst Dich entweder als GernSingerGuide (siehe weiter oben) engagieren, oder das GernSingerTeam über folgendes Formular finanziell unterstützen……

Herzlichen Dank!

GernSinger Unterstützung

Gerne unterstütze ich das Gernsinger-Team mit einem Beitrag, damit noch viele neue Songs in dieser Form entstehen und wir noch lange in dieser Form miteinander singen und Musik machen können.

Persönliche Informationen

Spendensumme: €10,00